Taping

Die schönste Form der menschlichen Kommunikation
ist die Berührung.


Inhalte des Lehrgangs


Für jeden Sportmasseur ein Muss!
Die Funktionelle Verbandstechnik, auch Taping oder Tapen genannt, ist eine seit vielen Jahren in der Praxis bewährte Versorgungsmethode. Die Wirkungsweise und Effektivität wurden in zahlreichen Untersuchungen belegt und das Taping hat sich in der heutigen Sportmedizin als unabkömmlich etabliert.

 

Erhalten Sie einen Einblick in die Grundlagen des klassischen Tapes und des Kinesiotape, welches aus der modernen Therapie- und Sportwelt kaum noch wegzudenken ist. Mit praktischen Beispielen erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile gegenüber dem herkömmlichen Tape.

Lernen Sie die Fingerfertigkeit einer indikationsgerechten und korrekt ausgeführten Verbandtechnik mit maximaler Stabilität bei gezielter funktioneller Mobilität. 

 

Einsatzbereiche des Tapings:

- Prophylaxe

- Erstversorgung

- Therapie und Rehabilitation von Verletzungen

- Erkrankungen und degenerative Veränderungen am

Bewegungsapparat




Kursziel

 

- Grundlagen des Tapings kennen zu lernen

- Die wichtigsten und meistgebrauchten Tapes zu beherrschen

- Kompetente Hilfe im Ernstfall bieten zu können

 



Für wen ist dieser Kurs besonders interessant?

 

- Sie sind bereits als Masseur/in tätig und möchten Ihr Angebot und

Fachwissen ausweiten.

 

- Sie arbeiten mit Sportlern zusammen und möchten an Sportanlässen

z.B. im Care-Team tatkräftige Unterstützung bieten können.

 

- Sie möchten lernen, wie Sie Beschwerden im skeletomuskulären

Bereich unterstützend behandeln können.

 



Voraussetzungen

 

- Grundkenntnisse in Anatomie und der klassischen Massage oder

der Sportmassage

- Freude am Umgang mit Menschen

- Offen für Neues

- Teamgeist 

- Mindestalter 18 Jahre

 

 


Zertifikat


Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie unser Zertifikat.


 


Kursdauer


1 Kursabend am Donnerstag von 18:00 - 22:00 Uhr.



      


Kosten

 

 
Kursgebühren (inkl. Kursunterlagen) Fr. 210.-