Einführung in fasziale Arbeit

Die schönste Form der menschlichen Kommunikation
ist die Berührung.


Inhalte des Lehrgangs


Tauchen Sie mit uns ein in die wunderbare Welt der Faszien. 

 

Sie erlernen einige der wichtigsten Techniken um Ihre Klientel verklebte Bereiche lösen zu können. Für viele Menschen eine wahre Erlösung.
Verklebte Faszien stören nachhaltig die Position und Funktion aller Strukturen.

 

Was sind Faszien?

Abgeleitet vom lateinischen "fascia" - Binde, Band, Bandage - bezeichnet der Begriff soviel wie Gewebe, spezifisch das Bindegewebe.

Faszien befinden sich fast überall im Körper, in der Haut (bekannt durch die Cellulite), auch in den Knorpeln, Knochen, Gelenken, Sehnen, Muskeln und den Organen, einschliesslich des Gehirns und des Rückenmarks.

Die moderne Faszienforschung ist zur Erkenntnis gekommen, dass alle Faszien im Körper zusammenhängen. Sie bilden ein feinmaschiges Geflecht,  welches alle Muskeln, Knochen, Organe usw. umhüllt und durchdringt.

Am Beispiel der Muskeln ist es so zu verstehen, dass nicht nur der Muskel als Ganzes in ein fasziales Netz verpackt ist, sondern jeder einzelne Muskelstrang und jede einzelne Muskelzelle. Würden diese Faszien fehlen, würden die Muskeln ihre Form verlieren, die inneren Organe frei durch uns reisen und die Knochen allen Halt verlieren.

 

Ihre Klientel wird von dieser Technik begeistert sein.

 

 



Voraussetzungen

 

- Grundkenntnisse der Anatomie, Klassischen Massage

- Freude am Umgang mit Menschen

- Offen für Neues

- Teamgeist 

- Mindestalter 18 Jahre

 

 


Zertifikat


Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie unser Zertifikat.


 


Kursdauer


1 x Samstag von 09.30 - 16.30 Uhr.

 



      


Kosten

 

 
Kursgebühren (inkl. Kursunterlagen) Fr. 390.-