Rezensionen

 


Rezensionen auf google.ch

 

Wir möchten uns von ganzem Herzen für die vielen positiven Rezensionen auf google bedanken, diese zeigen auf, dass wir seit  18 Jahren den richtigen Weg eingeschlagen haben.

Dennoch gibt es leider hin und wieder Mal eine negative Stimme zu der wir hier Stellung beziehen möchten.

 

Da besagte Rezension von E. und J. unseren Berufskodex und unsere ethischen Grundsätze in Frage stellen, fühlen wir uns gegenüber unseren SchülerInnen und Absolventen verpflichtet einige Punkte klar zu stellen.

Seit 2000 bieten wir im Bereich Wellness, Gesundheit, Massagen und Therapien, verschiedene Ausbildungen an. Unser Berufskodex und unsere Ausbildungen orientieren sich strikt an folgenden Punkten:

 

·   Das oberste Ziel unserer Ausbildungen und unserer therapeutischen Methoden sind die Gesundheit und das Wohlbefinden der Klienten.

·        Die Massage-Fachschule und unsere Dozenten lehren vorurteilslos in
Bezug auf sozialem und ethnischem  Hintergrund der SchülerInnen.

·     nsere Dozenten sind sich der Gefahr des Missbrauchs der beruflichen Stellung bewusst. Wir unterlassen daher jede Form von Beziehungen, die sich aus den therapeutischen und massagetechnischen Situationen ergeben können und unterlassen zu grosse persönliche Nähe.

An diese hohen ethische Ansprüche halten wir uns immer und in jeder Situation während den gesamten Ausbildungen. Unsere Dozenten sind nach denselben Kriterien eruiert und geschult. Der Unterricht erfolgt jeweils nach strengen Vorgaben, die unbedingt eingehalten werden müssen. Gerade in Zeiten wie diesen («Me2» Diskussion etc.) ist es ganz wichtig, im Bereich Massage, klare Regeln zu haben, die das Verhalten der Unterrichtenden und den Lernenden klar definiert. Selbstverständlich gelten diese ganz besonders für den Schulleiter Tano, der schlussendlich für deren Einhaltung besorgt und verantwortlich ist.

E. fragt: «Wo bleiben die kritischen Stimmen? Werden die gelöscht?». Wo bleiben sie allenfalls, die kritischen Stimmen? Dort, wo es selten bis gar nichts zu kritisieren gibt, gibt es auch keine kritischen Stimmen, ganz einfach. Noch dies, wer etwas von Social Media versteht, weiss wie nahezu unmöglich es ist, Einträge zu löschen, ganz besonders bei Google. Die Schulleitung kritisiert folgendes; E. u. J. sprechen in ihren Rezessionen immer von wir, so dass der Eindruck entsteht, eine ganze Klasse stehe hinter ihnen und ihrer Meinung.  Dem ist nicht so.  Ganz im Gegenteil, die ganze Klasse ist befremdet von ihren Äusserungen und distanziert sich aus freiem Willen von den Aussagen von E. u. J.., mehr noch, sie fanden es äusserst entspannend, dass  E. den Kurs vorzeitig abgebrochen und verlassen hat. So konnte die Klasse ungestört und konzentriert die Ausbildung erfolgreich abschliessen. Wichtig ist klarzustellen, dass die gesamte Klasse ausnahmslos alle Kritikpunkte völlig anders erlebt und wahrgenommen hat, als dies E.. berichtet. Das gleiche gilt auch für die Rezension von J.

Wer jemals einen Kurs/Ausbildung mit Tano besucht hat und dies sind mittlerweile ca. 600 – 800 Absolventen pro Jahr mit Diplom Abschluss, weiss wie kompetent Tano unterrichtet. Fachlich sehr konzentriert, geprägt von Perfektion, Disziplin, aber vor allem schult Tano mit grosser Achtsamkeit. Dennoch wollen wir dieser strengen Struktur Menschlichkeit, Mitgefühl und etwas Humor entgegensetzten. Dies darf und muss bei aller Professionalität möglich sein und Platz haben. Schliesslich werden es unsere SchülerInnen im Alltag in ihren Praxen auch mit Menschen zu tun haben.

Es ist schön, gute oder sogar sehr gute Rezensionen zu haben, dies freut uns ganz besonders. Uns ist dagegen viel wichtiger, dass viele unserer Absolventen da draussen im Alltag ihren Masseur-Beruf leben, in ihren zum Teil eigenen erfolgreichen Praxen. Wo sie ihre wertvolle therapeutische Arbeit mit Erfolg am zufriedenen Klienten leisten. Dies ist es was die Qualität unserer Fachschule ausmacht und dies spricht für sich selbst.